Wie baue und unterhalte ich ein Feuerstellenprojekt?

In dieser Projektanleitung für eine Feuerstelle erfahren Sie alles, was Sie über den Bau einer Feuerstelle in Ihrem Haus oder Garten wissen müssen.

Bevor ich auf die Schritte zum eigentlichen Bau einer Feuerstelle eingehe, möchte ich Sie an einige wichtige Dinge erinnern, die Sie berücksichtigen müssen, bevor Sie für sich selbst eine Feuerstelle bauen.

Außerdem verrate ich dir wichtige Werkzeuge und Materialien, die du für den stressfreien Bau einer Feuerstelle benötigst.

Machen wir uns also an die Arbeit und besprechen, wie Sie in Ihrem Garten eine Feuerstelle bauen und pflegen.

Planen Sie, wie Sie Ihre Feuerstelle gestalten möchten

Eine typische Feuerstelle

Abbildung 1: Eine typische Feuerstelle

Eine Feuerstelle ist ein in der Regel übliches Gartenelement, das als Treffpunkt für die Familie dient.

Ihr attraktives und funktionales Design macht die Feuerstelle zu einem äußerst gemütlichen Ort zum Verweilen, insbesondere bei kühlem Wetter.

Idealerweise wird eine Feuerstelle aus feuerfesten Materialien auf einer ebenen Fläche im Hinterhof errichtet, die etwa 25 Meter vom Hauptgebäude entfernt ist.

In den meisten Fällen variieren Form, Design, Tiefe, Durchmesser und Stil einer Feuerstelle je nach individuellen Vorlieben.

Allerdings unterliegen Feuerstellen meist den örtlichen Bauvorschriften, die normalerweise vorschreiben, dass die Feuerstelle mit einem Rand aus Kies oder Sand umgeben sein muss.

Bevor Sie sich also für eine Feuerstelle in Ihrem Haus entscheiden, müssen Sie sich über die örtlichen Vorschriften zu Feuerstellen in Ihrer Gegend informieren.

Neben den örtlichen Vorschriften für Feuerstellen in Ihrer Gegend sollten Sie noch weitere wichtige Faktoren berücksichtigen.

Sicherheitsfaktoren, die vor dem Bau einer Feuerstelle zu berücksichtigen sind

1.Wählen Sie den richtigen Standort für Ihre Feuerstelle

Um das Beste aus Ihrer Feuerstelle herauszuholen, ist die Wahl des richtigen Standorts für Ihre Feuerstelle der erste Schritt.

Um dies richtig zu machen, versuchen Sie, Ihre Feuerstelle an einem Ort aufzustellen, der etwas windgeschützt ist.

Auf diese Weise können Sie die Entstehung von Asche und Rauch bei eingeschalteter Feuerstelle minimieren.

Achten Sie bei der Wahl des besten Standorts auch darauf, dass die Feuerstelle in ausreichender Entfernung von Ihrem Haus, herabhängenden Ästen oder anderen Strukturen angebracht ist.

Achten Sie bei der Wahl des Standorts dennoch darauf, dass Sie Ihre Feuerstelle an einer Stelle aufstellen, an der Sie die Wärme der Feuerstelle von allen Seiten genießen können.

2.Berücksichtigen Sie vor dem Graben den Verlauf von Versorgungsleitungen

Was Sie nicht wissen: Möglicherweise verläuft unter dem von Ihnen gewählten Platz für Ihre Feuerstelle eine wichtige Versorgungsleitung.

Stellen Sie daher vor dem Ausheben Ihrer Feuerstelle sicher, dass keine Versorgungsleitungen quer über oder in der Nähe Ihrer Feuerstelle verlaufen.

Dadurch sparen Sie viel Geld und Zeit, die Sie in die Reparatur einer beschädigten Versorgungsleitung investieren müssten.

3. Bauen und schützen Sie Ihre Terrassensteine

Wenn der von Ihnen gewählte Standort für die Feuerstelle auf einem Bürgersteig liegt, können Sie durch die Investition in isolierende Schamottsteine ​​verhindern, dass Ihre Terrassensteine ​​beschädigt werden.

Dies ist besonders zu empfehlen, da die Hitze Ihrer Feuerstelle mit der Zeit die Oberfläche und den Glanz Ihrer Terrasse allmählich beeinträchtigt.

Um dies zu verhindern, können Sie den Boden Ihrer Feuerstelle mit einigen schützenden, isolierenden Schamottsteinen auskleiden.

4. Informieren Sie sich über die Feuerstellenvorschriften Ihrer Stadt

Um eine Menge Geld und Zeit zu sparen, sollten Sie sich über die Genehmigungsvorschriften für Feuerstellen in Ihrer Stadt informieren.

Beispielsweise ist in manchen Städten auf einem Grundstück nur ein Gasfeuer gestattet, während in anderen Städten sowohl Gas- als auch Holzfeuerstellen zulässig sind.

Grundlegende Werkzeuge und Materialien, die für eine Feuerstelle erforderlich sind

 Feuerstelle Werkzeuge 1

Abbildung 2: Werkzeuge und Materialien zum Bau einer Feuerstelle

  • Maßband
  • Stake
  • Handkelle
  • Schubkarre
  • Handstampfer
  • Eimer
  • Hammer
  • Wasserwaage
  • Rechen
  • Schaufel
  • Handstampfer
  • Gartenschlauch mit Düse
  • Sicherheitsausrüstung
  • Sprühfarbe (nur für runde Feuerstelle)
  • Schnur (nur für runde Feuerstelle)
  • Grinder mit Missionarsstellung schwarz (optional)
  • Gravel
  • Fertigbeton
  • Schlusssteine
  • 6″ x 12″ x 2-3/8″ Pflastersteine
  • 9″ x 4″ x 2-1/2″ Schamottsteine
  • 2×4 Estrichbrett
  • 2 Tuben – Beton oder Konstruktionskleber
  • Großer Beutel – Lava oder Vulkangestein

Schritte zum Bau einer Feuerstelle

1. Markieren Sie den Standort für Ihre Feuerstelle

Bereich abstecken

Abbildung 3: Abstecken des Bereichs für die Feuerstelle

Für eine runde Feuerstelle befestigen Sie einen Pfahl in der Mitte der Stelle, an der Sie Ihre Feuerstelle aufstellen möchten, und markieren Sie die Stelle, die das Zentrum Ihrer Feuerstelle sein soll.
Wenn Sie eine Feuerstelle mit einem Durchmesser von etwa 5 cm haben möchten, befestigen Sie eine etwa 2 cm lange Schnur am Pfahl und binden Sie das andere Ende der Schnur an eine Sprühfarbedose fest.

Ziehen Sie vorsichtig an der Schnur, bis sie ihre gesamte Länge erreicht hat, und sprühen Sie dann nach und nach die Farbe auf, um den Umfang Ihrer Feuerstelle auf dem Boden zu formen.

2. Bauen Sie das Fundament Ihrer Feuerstelle

Fundament bauen
Abbildung 4: Bau eines Feuerstellenfundaments

Beginnen Sie, den markierten Bereich, der dem Umfang der Feuerstelle entspricht, etwa 6 cm tief auszuheben.

Markieren Sie anschließend mit derselben Vorgehensweise, die Sie beim Markieren des Umfangs der Feuerstelle verwendet haben, einen kleineren Kreis innerhalb des größeren.

Der neue, kleinere Kreis dient als Rand und Begrenzung Ihrer Feuerstellenwand. Graben Sie anschließend ein Fundament aus, auf dem Ihre Steine ​​liegen werden.

Mischen Sie die richtige Menge Beton, die für Ihr Feuerstellenprojekt ausreicht, bis die Konsistenz von Erdnussbutter erreicht ist.

Platzieren Sie Ihren Beton vorsichtig in dem Raum zwischen den beiden Kreisen und stellen Sie sicher, dass der Beton gut auf dem Boden aufliegt.

Stellen Sie sicher, dass der Mittelkreis frei von Beton ist, da er sowohl als Feuerstelle als auch als Bereich für die Entwässerung dient.

Legen Sie auf die Betonoberfläche vorsichtig Blöcke entlang des Betonverlaufs und glätten Sie die Oberfläche anschließend mit einer Kelle. Lassen Sie alles etwa 24 Stunden lang aushärten.

3. Erhöhen Sie die Außenwand

Gebäude AußenwandAbbildung 5: Bau der Außenwand einer Feuerstelle

Nachdem das Fundament gelegt ist, ist es nun der perfekte Zeitpunkt, mit dem Verlegen der Steine ​​zu beginnen.
Mischen Sie den Mörtel wie üblich sorgfältig an, entnehmen Sie ihn anschließend mit der Schaufel etwa 2 cm und verteilen Sie ihn auf dem Betonfundament.
Wenn Sie über kleine Feuerstellenabschnitte verfügen, können Sie die Steine ​​über dem Mörtel auflegen.

Wenn Ihre Steine ​​grundsätzlich aus Naturstein bestehen, mischen Sie sie sorgfältig in verschiedenen Farben und Größen und wählen Sie dann die Steine ​​mit den schönsten Oberflächen für den Rand Ihrer Feuerstelle aus.

Sie können einen Meißelhammer verwenden, um jeden Stein so zu formen, dass er in die leichte Rundung Ihrer Feuerstelle passt.

Nachdem Sie die erste Lage Steine ​​erfolgreich verlegt haben und diese die Form Ihrer geplanten Feuerstelle angenommen haben, beginnen Sie mit dem Verlegen der isolierenden Schamottsteine ​​für die Innenwand Ihrer Feuerstelle.

4. Bauen Sie die Innenwand mit Feuersteinen auf

Feuerziegel

Abbildung 6: Innenwand mit Schamottsteinen bauen

Legen Sie weiterhin jeden Feuerstein auf den anderen und füllen Sie dabei die Lücken zwischen den Steinen mit dem Fertigmörtel auf.

Achten Sie beim weiteren Vermauern der Mauern darauf, dass Sie in regelmäßigen Abständen immer wieder die Außen- und Innenkanten der Mauer ausmessen.

Dadurch wird sichergestellt, dass die Dicke der Feuerstelle und ihre runde Form erhalten bleiben.

Messen des Innen- und Außendurchmessers der Feuerstelle

Abbildung 7: Messen des Innen- und Außendurchmessers der Feuerstelle

Während Sie die inneren Ziegel mit Schamottsteinen und die Außenwand mit Steinen hochziehen, machen Sie so weiter und füllen Sie Lücken mit Mörtel und Steinen auf, während die Wand weiter wächst.

Beachten Sie, dass Sie beim Bau der Wände die Fugen der Ziegel und Steine ​​versetzen müssen, um eine schöne und stabile Feuerstelle zu erhalten.

Nachdem Sie die Ziegel und Steine ​​auf die gewünschte Höhe gebracht haben, schließen Sie die Struktur ab, indem Sie die letzte Schicht vorab ausgewählter flacher Feldsteine ​​über der Wand der Feuerstelle legen.

Tragen Sie dabei eine etwa 2,5 cm dicke Mörtelschicht auf der Oberfläche auf, bevor Sie mit dem Verlegen der Steine ​​beginnen.

Achten Sie dabei darauf, dass die Oberseite über den gesamten Umfang flach und gleichmäßig bleibt.

Um die Feuerstelle endgültig fertigzustellen, fügen Sie zwischen den Decksteinen noch mehr Mörtel hinzu.

Mörtel auftragen vor dem Verlegen von Feuersteinen

Abbildung 8: Mörtel für Ziegel hinzufügen

5.Die Feuerstelle fertigstellen

Wenn die Grundstruktur Ihrer Feuerstelle fertiggestellt ist, ist es nun an der Zeit, ihr einige letzte Details zu widmen, die ihre Schönheit hervorheben.

Mit einem normalen Pinsel können Sie losen Schmutz rund um die Außenwand Ihrer Feuerstelle abbürsten.

Anschließend können Sie mit einem Gartenschlauch durch leichtes Besprühen alle Mörtelreste am Rand entfernen.

Um Ihrer Feuerstelle den letzten Schliff zu geben, können Sie den isolierenden Schamottsteinen im Inneren der Feuerstelle ein einheitliches Finish verleihen.

Hierzu werden die Ziegel einfach mit hitzebeständiger Ofenfarbe und einem schwarzen Spray schwarz angestrichen.

Feuerstelle besprühen

Abbildung 9: Besprühen der Feuerstelle mit Hochhitze-Ofenfarbe

Füllen Sie den Boden Ihrer Feuerstelle mit einer Schicht Flusssteine, um bei Regen ein gutes Entwässerungssystem zu gewährleisten.

Um zu verhindern, dass Unkraut um Ihre Feuerstelle herum wächst, können Sie den gesamten Bereich mit Kies oder Schotter bedecken.

Die Mitte einer Feuerstelle mit Kies füllen

Abbildung 10: Die Mitte einer Feuerstelle mit Kies füllen

Tipps zur Pflege Ihrer Feuerstelle

Obwohl die meisten Feuerstellen nicht viel Pflege benötigen, bevor Sie Freude an ihnen haben, sind dennoch einige Wartungsarbeiten erforderlich.

Mit diesen wenigen Pflegemaßnahmen können Sie sicher sein, dass Ihre Feuerstelle jedes Mal die Lebensdauer und Wärme erhält, die Sie von ihr erwarten.

Obwohl es sich bei einem einfachen Kaminwerkzeugsatz nicht um ein obligatorisches Werkzeug für Ihre Feuerstelle handelt, ist er dennoch praktisch und erleichtert Ihnen die Pflege Ihres Feuers.

In einem typischen Kaminbesteck-Set sind ein langer Schürhaken, eine Ascheschaufel und eine Holzzange enthalten, mit denen Sie die Feuerintensität ganz einfach steigern können.

1.Seien Sie wählerisch bei der Wahl Ihres Brennstoffs

Es ist weit verbreitet und verlockend, Müll und Abfall in der Feuerstelle zu verbrennen.

Was Sie nicht wissen ist die Tatsache, dass beim Verbrennen von Müll in Ihrer Feuerstelle giftiger Rauch freigesetzt werden kann, der Ihre Lunge und die Oberfläche Ihrer Feuerstelle schädigen kann.

Ebenso kann die Verwendung von Brandbeschleunigern Ihre Feuerstelle innerhalb kurzer Zeit verunstalten und beschädigen. Verbrennen Sie deshalb am besten nur reifes und gespaltenes Holz in Ihrer Feuerstelle.

2. Langsam abkühlen lassen, um Risse zu vermeiden

Ein schneller Temperaturwechsel ist eine der häufigsten Ursachen für Risse in einer Feuerstelle.

Dies kommt normalerweise dann vor, wenn Sie in Eile die Flammen löschen und Ihre Feuerstelle dann abrupt mit Wasser fluten, was zu einem raschen Temperaturwechsel führt und so zu Rissen an den Wänden Ihrer Feuerstelle führt.

Normalerweise empfehle ich, das Feuer in Ihrer Feuerstelle langsam ausgehen zu lassen.

Für den Notfall oder zum Löschen noch vorhandener Glutnester benötigen Sie jedoch möglicherweise einen Eimer Wasser.

3. Untersuchen Sie die Wände auf Risse

Meistens können einige kleine und feine Risse zu tieferen und größeren Rissen führen, die die Schönheit Ihrer Feuerstelle beeinträchtigen können. Dies kann sogar zu strukturellen Schäden an Ihrer Feuerstelle führen.

Aus diesem Grund empfehle ich Ihnen, Ihre Feuerstelle regelmäßig auf Risse zu überprüfen, die möglicherweise ausgebessert werden müssen.

Sollten Sie welche finden, können Sie die Risse mit verschiedenen Zementarten oder temperaturbeständigen Füllstoffen füllen.

4.Schaufeln Sie immer die Asche heraus

Eine langfristige Ansammlung von Feuerasche kann leicht zur Korrosion der Wände Ihrer Feuerstelle führen. Dies liegt daran, dass Feuerasche extrem säurehaltig ist.

Damit Ihre Feuerstelle optimal funktioniert, sollten Sie die Feuerasche regelmäßig mit einer Schaufel in einen Eimer schaufeln.

Auch nachdem Sie die Feuerasche in einen Eimer gegeben haben, lassen Sie sie vor der Entsorgung mehrere Tage liegen, um eine Brandgefahr durch in der Asche verbleibende Glut zu vermeiden.

Besser noch: Sie können die abgekühlte Feuerasche mit Mulch mischen und über Ihren Garten streuen, um durch den hohen Kalium- und Kalkgehalt der Feuerasche die Fruchtbarkeit zu verbessern.

5. Besorgen Sie sich eine Feuerstellenabdeckung

Durch die Anschaffung einer Abdeckung für Ihre Feuerstelle können Sie deren Lebensdauer ganz einfach verlängern.

Mit einer Abdeckung aus Kupfer oder Metall können Sie das Feuer Ihrer Feuerstelle einfach löschen, wenn Sie sie nicht mehr brauchen.

Mit einer Vinylabdeckung können Sie Ihre Feuerstelle jedoch vor Abnutzung durch Wetteränderungen in Ihrer Region schützen.

Fazit

Eine Feuerstelle ist ein Landschaftselement, das einen warmen Bereich bietet, in dem Sie mit Ihrer Familie und Freunden abhängen können.

Wenn Sie den Bau einer Feuerstelle in Ihrem Garten in Erwägung ziehen, sollten Sie sich über die in Ihrer Region geltenden Richtlinien für Feuerstellen in Privathäusern informieren.

Nachdem Sie Ihre Feuerstelle erfolgreich gebaut haben, achten Sie darauf, einige allgemeine Wartungspraktiken durchzuführen, um ihre Lebensdauer zu verlängern und ihre schöne Glut zu bewahren.

Der Blog sagt Ihnen, wie man ein Feuerstellenprojekt baut und pflegt, aber wenn Sie eine einfache Feuerstelle in Ihrem Garten kaufen möchten, können Sie mehr Arten von Feuerstellen bei Co-Arts auswählen, Co-Arts Innovation ist ein professioneller Hersteller von Feuerstellen in China.

Nach oben scrollen

Ein Angebot anfordern